Presse

04.04.2014 | n-tv.de

Dampfplauderer und Autor

Auch wenn Rainer Brüderle zuletzt kein Minister in der schwarz-gelben Koalition war, gehört er als Spitzenkandidat im Bundestagswahlkampf in die Riege der gefallenen Liberalen. Bei einem Anruf in seinem privaten Büro klingt es zunächst so, als gehöre er wie Niebel zu den wenigen Sorgenkindern. Er erhole sich noch immer von Knochenbrüchen, die er sich während des Bundestagswahlkampfs an einem Arm und einem Bein zuzog. Mindestens genauso belastend dürfte es für ihn sein, die Abwicklung der liberalen Bundestagsfraktion in Berlin voranzubringen. Doch Brüderles Lage ist kaum mit der Niebels zu vergleichen. Der Pfälzer ist mit seinen 68 Jahren im besten Pensionärsalter. Und er scheint auch schon eine Beschäftigung gefunden zu haben, mit der er seinen Ruhestand füllen könnte: Der als "Dampfplauderer" bekannte Brüderle geht unter die Autoren. Am 9. April erscheint ein Interview-Buch, das er zusammen mit dem Publizisten Hugo Müller-Vogg zusammengestellt hat. Der Titel: "Jetzt rede ich."

Quelle: n-tv.de, 4. April 2014



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

22.11.2018 | Bad Homburger Woche

Ministerpräsident, Minister, Manager

» mehr

Buchtipp

Wolfgang Bosbach: "Endspurt - Wie Politik tatsächlich ist - und wie sie sein sollte“. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg.

Wolfgang Bosbach:

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr