Termine

27. November 2014

„Flucht als Herausforderung und Chance für Politik und Gesellschaft“

Flucht und Vertreibung nehmen weltweit drastisch zu. Nach Angaben des UN Flüchtlingshilfswerks waren Ende 2013 über 51,2 Millionen Menschen auf der Flucht. Die Zahlen für 2014 sind steigend.

Fast täglich berichten die Medien vom Schicksal und vom Leid der Menschen, die alles hinter sich lassen mussten, von Menschen, die nicht zurück können und deshalb nach einer neuen Heimat suchen. Viele der hier lebenden Menschen sind emotional berührt, wollen helfen. Andere sehen in den steigenden Flüchtlingszahlen eine Herausforderung für unsere Gesellschaft, wieder andere jene Chance, dem akuten Fachkräftemangel entgegen zu wirken.

Wie gehen Politik und Gesellschaft mit Menschen um, die ihre Heimat verlassen mussten und nach einem neuen zuhause suchen? Wie sieht unser Zusammenleben in zwanzig Jahren aus? Welchen Platz bieten wir ihnen in unserer Gesellschaft?

Darüber diskutieren:

- Professorin Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.
- Dr. Nargess Eskandari-Grünberg, Frankfurter Integrationsdezernentin
- Dr. Hugo Müller-Vogg, Publizist
- Günther Burkhardt, Pro Asyl
- Dr. Achim Knecht, Ev. Stadtdekan Frankfurt

Moderation: Stefan Buchen, Fernsehautor beim ARD-Magazin Panorama

Veranstalter: Stadt Frankfurt - DEZERNAT XI – INTEGRATION

Termin: Donnerstag, 27.11.2014 im Leopold Sonnemann-Saal des Historischen Museum Frankfurt , Fahrtor 2 (Römerberg)



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

22.11.2018 | Bad Homburger Woche

Ministerpräsident, Minister, Manager

» mehr

Buchtipp

Wolfgang Bosbach: "Endspurt - Wie Politik tatsächlich ist - und wie sie sein sollte“. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg.

Wolfgang Bosbach:

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr