Termine

19. Mai 2017

„Demokratie und Generationengerechtigkeit“

Im März startete der Deutsche Familienverband die Kampagne "Nur wer wählt, zählt!" für ein Wahlrecht ab Geburt. Nun lädt der Verband zu einer Fachveranstaltung nach Berlin. Unter der Überschrift "Wahlrecht ab Geburt. Der Zukunft eine Stimme geben?!" diskutieren am 19. Mai 2017 Gäste das Für und Wider eines Wahlrechts, das 13 Millionen Minderjährigen Gehör verschaffen will.

Es diskutieren:

Prof. Dr. Gregor Kirchhof, Lehrstuhlinhaber für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht, Direktor des Instituts für Wirtschaft- und Steuerrecht an der Universität Augsburg

Steffen Reiche, Evangelischer Geistlicher und Bundestagsabgeordneter a.D. Von 1999 bis 2004 Minister für Bildung, Jugend und Sport in Brandenburg

Dr. Hugo Müller-Vogg, Buchautor und freier Publizist. Von 1988 bis 2001 Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)

Prof. Dr. Hermann Heußner, Professor für Öffentliches Recht und Recht der Sozialen Arbeit an der FH Osnabrück mit den Schwerpunkten Wahlrecht, Direkte Demokratie und Staatsrecht.

Moderation: Sebastian Heimann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Familienverbandes

Termin: 19. Mai 2017, 16 – 18 Uhr

Ort: TRYP by Wyndham Berlin City East Hotel, Ruschestraße 45, 10367 Berlin

Weitere Informationen: Deutscher Familienverband (DFV)



Drucken
Müller-Vogg am Mikrofon

Presse

22.11.2018 | Bad Homburger Woche

Ministerpräsident, Minister, Manager

» mehr

Buchtipp

Wolfgang Bosbach: "Endspurt - Wie Politik tatsächlich ist - und wie sie sein sollte“. Ein Gespräch mit Hugo Müller-Vogg.

Wolfgang Bosbach:

» mehr

Biografie

Dr. Hugo Müller Vogg

Hugo-Müller-Vogg

» mehr